Home
Referenzmappe_Banner f1.jpg

Beatrice Isenegger Architektur


belebt                                                stilecht                                         authentisch


 

Bauen in der Landwirtschaft

Weihnachtskarte  Kopie1.jpg

Wo der sogfältige Umgang mit der Natur und die Bedürfnisse der Bewohner sich vereinen.       

 

Denkmalgeschützte Bauten

Weihnachtskarte  Kopie2.jpg

Wo die Geschichte des Gebäudes auf die Identität seiner Bewohner trifft.                

Neubauten

Ikon Neubauten.jpg

Wo das Gebäude zum Symbol seiner Bewohner wird.

 

“Architektur ist die achtsame Vereinigung von Gebäude, Mensch und Landschaft ”


 

Neuste Pojekte

 

Umbau Zweifamilienhaus Haltenstrasse – Oberägeri

Vom Zwei- zum Dreifamilienhaus. Dem jungen Besitzer kommt die Umzonung seines Grundstückes von der Landwirtschafts- in die Bauzone zugute, und er kann sein Wohnhaus aus den siebziger Jahren umbauen, anbauen und vergrössern.

Mit der Aufstockung um ein Geschoss wird für seine Eltern eine grosszügige Wohnung geschaffen und mit dem Anbau im Osten seine eigene Wohnung im Erdgeschoss um ein Zimmer vergrössert. Beide erfreuen sich einer grossen und gedeckten Terrasse mit Aussicht auf den Ägerisee und in die Berge.

Die ganzen An- und Aufbauten werden in Holzbauweise erstellt, die sich gegenüber der massiven Bauweise durch geringeres Eigengewicht auszeichnet.

Der ebenfalls neu erstellte Treppenhausturm ist mit einer vertikalen Holzschalung in einem warmen Braunton materialisiert und bildet zusammen mit den geschützten Aussenwänden bei den eingezogenen Balkonen einen wohltuenden Kontrast zum ansonsten weiss verputzen Gebäude. 

 
_MG_5231.jpg
 

Ersatzbau Ferienhaus Forbach – Morgarten

Das ehemalige Gehöft im Forbach liegt in einer idyllischen Waldlichtung bei Morgarten, mitsamt seinem kleinen Ferienhaus, das seit den sechziger Jahren dazugehört.

Die jetzige Generation führt den Bauernbetrieb nicht mehr weiter, mit Ausnahme der Mutter, die ihre Christbaumkultur im nahegelegenen Wald pflegt. Mit der kompletten Erneuerung des Ferienhauses erhält das kleine Holzhaus zeitgemässe Grundrisse, die den Bedürfnissen von Ruhe suchenden Städtern gerecht werden sollen.

Die beiden Schlafzimmer mit Bad liegen im introvertierten Sockelgeschoss und garantieren Ruhe und Erholung, während das Erdgeschoss einen offenen Wohnraum mit grosser Terrasse und wunderbarer Weitsicht bietet.

 
_MG_4807.jpg
 

Kunden

 

Amt für Denkmalpflege und Archäologie des Kantons Zug

Gemeinde Unterägeri, Abteilung Bau und Unterhalt

Gemeinde Oberägeri, Abteilung Bau und Sicherheit

Kirchgemeinde Cham- Hünenberg

Iten & Henggler Holzbau AG

Hans Nussbaumer Elementbau AG

GLB, Genossenschaft für ländliches Bauen Walchwil

Über Mich

 

1984 – 1991   Architektur an der ETH Zürich

1991 – 1992   Entwurfsarchitektin bei Josef Stöckli, Zug

1992 – 1995   Entwurfsarchitektin bei Tüfer, Grüter, Schmid Architekten, Luzern

1995 – 1999   Projketleiterin bei Kamm + Kündig Architekten, Zug

2000 – 2012   Mitinhaberin bei i +k Architekten AG, Zug

2012 – 2016   Projektleiterin bei ARO Plan AG, Oberägeri

Seit 2017        Eigenes Architekturbüro in Zug 

 

Kontakt

 

Beatrice Isenegger

Dipl. Arch. ETH  

Erlenstrasse 16

6300 Zug         

T041530 31 31

arch@beatriceisenegger.ch